lebenshilfe-net.ch - 18.01.2022, 10:51
URL: http://www.lebenshilfe-net.ch/index.php/D/article/819/47795/

Angst bei Kindern

 
Kind
Angst ist auch bei Kindern eines der ersten starken Gefühle, das sie durchleben und verarbeiten müssen.

Ängste von Kindern sind sehr unterschiedlich. Sie zeigen sich je nach Anlage, Temperament und Familienklima in ganz verschiedener Intensität. In der Psychologie unterscheidet man daher temperamentbedingte Ängste, entwicklungsbedingte, erziehungsbedingte und krankmachende Ängste.

Mütter und Väter haben deshalb oft Schuldgefühle, sie hätten dem Kind zu wenig Geborgenheit gegeben. Doch diese Angst der Eltern ist so nicht begründet. Man kann Kinderängsten nicht mit einem erzieherischen Perfektionismus beikommen.

Ängste können verarbeitet werden

  • Geben Sie Ihrem Kind das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Trauen Sie ihm zu, daß es mit seiner Angst zurechtkommt.
  • Die Angst des Kindes ist ernst zu nehmen, sie sollte weder überdramatisiert noch heruntergespielt werden. Versetzen Sie sich die Lage des Kindes und fragen Sie sich: Was könnte es selber zur Bewältigung seiner Ängste beitragen?
  • Ängste kommen schnell, vergehen oft aber nur langsam. Man kann sie nicht von heute auf morgen bewältigen. Jedes Kind hat sein eigenes Tempo, seine eigene Vorgehensweise. Nicht nur äussere Sicherheit und Zuwendung der Eltern, sondern eben auch das Temperament des Kindes sind dabei wesentlich.

Aussagen von Eltern
«Jede Nacht hat mein Sohn Angst, er träumt schlecht, schläft nicht wieder ein.»

«Meine Tochter will nicht in den Kindergarten, weil sie Angst hat, dass ich sie nicht wieder abholen würde. Jeden Morgen dieser Nerv.»

«Nachts scheint das Kinderzimmer meines Sohnes zum Tummelplatz aller Geister unserer Stadt zu werden. Nichts hilft dagegen: keine guten Worte, keine Argumente.»

Angst und Freiheit
«Angst ist nur auf dem Hintergrund der Freiheit möglich. Die Freiheit, sich zu entfalten, Neues anzupacken, etwas zu wagen, hinaus in die Welt zu gehen, ist mit Angst verbunden - eine Angst, die herausfordert und schöpferisch, konstruktiv und kreativ macht.» *


* Rogge, Ängste machen Kinder stark, Rowohlt-Verlag; zitiert nach Søren Kierkegaard

Autor: Dr. med. Samuel Pfeifer
Quelle: seminare-ps.net

 
Rat & Hilfe per E-Mail
Haben Sie Fragen oder suchen Sie Rat? [weiter]

 


© lebenshilfe-net.ch
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung von Livenet.